Der Fernmeldering ist ein Zusammenschluss von Angehörigen der ehemaligen Telegrafen- und Nachrichtentruppe, aktiven und ehemaligen Angehörigen der Fernmeldedienste der Bundeswehr sowie aller, die sich dem Fernmeldewesen und dem Führungsdienst verbunden fühlen. Gegründet am 14. September 1961 in Bonn, zählt er heute 1000 Mitglieder, davon die Hälfte aktive Soldatinnen und Soldaten.

Seine Ziele hat der Fernmeldering e.V. in seinem Leitbild verankert:

Leitbild FernmelderingHierfür

  • gibt der Fernmeldering e.V. vierteljährlich die “F-Flagge” heraus, das Magazin mit Informationen aus den Führungsunterstützungstruppenteilen, des Führungsdienstes, der militärischen Informationstechnik und aus dem Bereich der Elektronischen Kampfführung,

  • veranstaltet der Fernmeldering e.V. jährlich ein großes Kameradschaftstreffen als Begegnung zwischen aktiven und ehemaligen Angehörigen der Fernmeldetruppe sowie befreundeten ausländischen Partnern in einem “Fernmeldestandort” durch.

  • veranstaltete der Fernmeldering e.V. im Jahr 2015 erstmals sein “Netzwerk-Treffen”, aus dem 2016 der “Ju-Treff”, das Treffen von jüngeren Mitgliedern für jüngere Mitglieder (und alle die sich als solche fühlen) hervorging,

  • engagiert sich der Fernmeldering e.V. materiell und ideell in den regionalen “Gelben Kreisen” und bei den Traditionsverbänden der aufgelösten Fernmeldetruppenteile